Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Anthemion , griech., "Blüte", "Blume".

Ein auf die Antike zurückgehendes, von der Baukunst übernommenes Schmuckfries in Form von * Palmetten oder alternierend angebrachten Palmetten und aufrecht stehenden * Lotosblüten. Vor der Verwendung in Griechenland war das Anthemion schon in Vorderasien und Ägypten gebräuchlich.  Manchmal haben  die Ornamente eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Geißblatt, weshalb das Anthemion mitunter auch "Geißblattdekor" genannt wird. Bisweilen sind die einzelnen Blatt- bzw. Blütenmuster durch Ranken verbunden. Anthemion-Dekor wurde sowohl in horizontaler als auch vertikaler Ausführung verwendet.

M. SCHEDE, Antikes Traufleisten-Ornament griech. Vasen, Straßburg 1909.


<< Antependium Anthropomorph >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Annamaria Za... >

Josefinische... >



Aktuelle Objekte:

"ohne Titel" >

Bruno Gironcoli >