Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Konsekrationskamm , Weihekamm, von lateinisch consecratio, "Weihung",

Meist aufwendig gestalteter (Elfenbein-) Zeremonialkamm des 15./16. Jh., mit dem der Bischof nach der Salbung das in alter Zeit lang getragene Haar ordnete. Bisweilen wird eine Verbindung zwischen dem Ordnen des Haars und einem In-sich-Gehen, d. h. dem Ordnen oder Sammeln der Gedanken hergestellt. Trotz der Verzierung mit christlichen Motiven können alte Konsekrationskämme meist nur durch die Herkunft (aus bischöflichem Besitz) als solche identifiziert werden, da die Motive keinen Bezug zur * Konsekration haben. Auch die früher verwendeten so genannten * liturgischen Kämme bestehen bisweilen aus Elfenbein und sind mit christlichen Motiven versehen. Reich verzierte Elfenbeinkämme mit * profanen Motiven werden gewöhnlich * Brautkämme genannt.


<< Konsekration Konsekrationsrelief >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Verena Roucka >

Peter Korrak >



Aktuelle Objekte:

Geschenk zum... >

achim gauger >