Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Kore , griechisch, "Mädchen", "Tochter",

1) Bezeichnung für den Typus der langgewandeten, aufrecht stehenden Mädchenstatue schon der archaisch-griechischen Plastik. Die ältesten Exemplare stammen aus dem späten 7. Jh. v. Chr. Es gibt Beispiele, bei denen die Arme entlang des Körpers locker herunterhängend dargestellt sind, die Finger oft leicht faustförmig gekrümmt, sowie Ausführungen mit einem Granatapfel oder einem anderen Gegenstand in einer Hand, bei im Ellenbogen abgewinkeltem Arm. Manchmal wird mit einer Hand die Kleidung am Oberschenkel etwas gerafft. Die Körperlast ist gleichmäßig auf beide Beine verteilt, der linke Fuß ist meist leicht vorgestellt. Als Gewandung dient im Allgemeinen der * Chiton oder der * Peplos. Typisch für aus dem * Archaikum stammende Exemplare ist das so genannte * archaische Lächeln. Besonders viele Koren wurden auf der * Akropolis in Athen gefunden; u. a. verwendete man für die so genannte Korenhalle des zwischen 421 und 406 v. Chr. errichteten Erechtheions übergroße Mädchenstatuen statt Säulen. Die Pendantfigur zur Kore, in Form eines nackten Jünglings, wird * Kuros genannt. Vgl. * Bauplastik.

2) Zur Unterscheidung von ihrer Mutter * Demeter führte * Persephone den Beinamen Kore. Zu Ehren der beiden Göttinnen wurden zur Zeit der Aussaat die so genannten "Thesmophorien" veranstaltet.

W. LERMANN, Altgriechische Plastik, München 1907; Ch. PICARD, Manuel d'archéologie grecque - La sculpture, Bd. 1, Paris 1935; E. LANGLOTZ, H. SCHRADER, Die archaischen Marmorbildwerke d. Akropolis, Bd. I, II, Frankfurt/M. 1939; G. M. A. RICHTER, Archaic Greek Art, New York 1949; H. PAYNE, G. MACKWORTH-YOUNG, Archaic Marble Sculpture from the Acropolis, London 1950; G. M. A. RICHTER, Koroi. Archaic Greek Maidens, London 1968; W. FUCHS, J. FLOREN, Die griechische Plastik, Bd. 1, München 1987.


<< Korduan Kores >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Hanna-Mari B... >

438 Serie Pl... >



Aktuelle Objekte:

Litho WW 438... >

Pietà 1946/47 >