Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Kosmas und Damian , als Heilige verehrte Ärzte, die in der christlichen Kunst des Mittelalters oft als "Arztheilige" dargestellt wurden.

Ihre Attribute sind Salbenbüchse, Uringlas, Mörser, Apothekerkästchen, Beil oder Schwert. Die christlichen Zwillingsbrüder wirkten in Ägea in Kilikien (Kleinasien) unentgeltlich und bekehrten viele zum Christentum. Da sie während der Diokletianischen Christenverfolgung nicht zu bewegen waren, ihrem Glauben abzuschwören, ließ der Präfekt Lysias sie gefesselt ins Meer werfen. Sie wurden durch einen Engel gerettet, und auch ein Feuer, in dem sie danach den Tod finden sollten, konnte ihnen nichts anhaben. Als sie an Kreuze gebunden und mit Pfeilen und Steinen beschossen wurden, kehrten sich die Geschosse gegen die Schergen.

Den Tod fanden Kosmas und Damian schließlich um 303 durch Enthaupten. Als erste Darstellung der Heiligen gilt ein Mosaik in der nach ihnen benannten Kirche in Rom, deren Bau von Papst Felix in Auftrag gegeben wurde. Ein beliebtes Motiv ist die Heilung eines Kirchendieners, dem Kosmas und Damian anstatt seines von Gangräne (feuchter Brand) befallenen Beines das Bein eines verstorbenen Mannes mit schwarzer Hautfarbe ansetzten. Kosmas und Damian sind die Schutzpatrone der Ärzte u. Apotheker, außerdem die Stadtheiligen von Florenz, und sie wurden von den Medici-Fürsten als Schutzherren verehrt.

L. DEUBNER, K. Leipzig 1907; J. VERGNET, Essai iconographique sur les Saints Côme et Damien, Paris 1923; W. ARTELT, K. Die Schutzpatrone der Ärzte u. Apotheker, Darmstadt 1954; A. WITTMANN, K. Kultausbreitung u. Volksdevotion, Berlin 1967; H. L. KELLER, Reclams Lex. d. Heiligen u. d. bibl. Gestalten, Stuttgart 1987.


<< Korybanten Kosmisches Ei >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Karin Pliem >

Wiener Werks... >



Aktuelle Objekte:

sig. Kolo Mo... >

Badende o. J. >