Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Krawatte , von französisch cravate, "Halstuch", "Krawatte", dies von deutsch Krawat, regional für Kroate.

Die Bezeichnung Krawatte soll auf Mitglieder der kroatischen Reiterei zurückgehen, die anstatt des damals üblichen Spitzenkragens eine geknotete Halsbinde trugen. Zuerst übernahmen französische Offiziere und gegen 1660 auch die Aristokraten die Mode und verwendeten spitzenbesetzte Halstücher anstelle des bis dahin üblichen Spitzenkragens. In der ersten Hälfte 18. Jh. nannte man das die Brust bedeckende, mit * Spitzen besetzte Tuch * Jabot und das im 19. Jh. übliche gefältelte Seidentuch * Plastron; letzteres wurde mit einer Schmucknadel getragen. In der 2. Hälfte 19. Jh. war die schmale Schleifenkrawatte üblich, aus der sich der Querbinder (Mascherl, Fliege) entwickelte, während zur gleichen Zeit auch der so genannte Langbinder Mode war, ein Vorläufer der heute üblichen Krawatte.

Während diese Halstücher zumeist weiß waren, ist die daraus entstandene, heute in westlichen Ländern als * Accessoire der Herrenkleidung übliche Krawatte in der Regel bunt gemustert. Seit den 1940er Jahren hat die Krawatte als Zeichen der Emanzipation auch in die Frauenmode Eingang gefunden. Der Ausdruck Schlips, für Krawatte, kommt vom englischen Wort slip, "Streifen", Bezug nehmend auf schmale, streifenförmige Exemplare.

A. VARRON, Die Krawatte, in: Ciba-Rundschau Nr. 35, Basel 1939; H. SCHRAMM, Das Herrenkleid, in: Ciba-Rundschau Nr. 134, Basel 1957; E. THIEL, Geschichte des Kostüms, Berlin 1987; I. LOSCHEK, Reclams Mode & Kostümlexikon, Stuttgart 1994.


<< Krautstrunk Krawattennadel >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Peter Krawagna >

Ingo Nussbaumer >



Aktuelle Objekte:

Gunda Maria ... >

Carl Schweni... >