Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Antithetisch , von griech. antithesis, "Gegenüberstellung".

Bezeichnung für gegenüberstehende, einander spiegelbildlich symmetrisch zugeordnete Gestaltungen. Solche Darstellungen waren schon in der altorientalischen Kunst beliebt. Erhalten sind Darstellungen von lotos- oder baumartigen Formen (* Lebensbaum), die von Personen (Priestern) oder Tieren flankiert werden, sowie von im Mittelpunkt stehenden Personen, mit Tieren an beiden Seiten (* Tierbezwinger). Neben Kunstgewerbe und Architektur sind antithetische Darstellungen in der Neuzeit u. a. auch bei Wappen gebräuchlich.  Figuren, die einander den Rücken zukehren, werden als "adossiert" bezeichnet.

A. JOLLES, Die antithetische Gruppe, in: Jahrb. des Dt. Archäol. Inst., 19, 1904.


<< Antiquität Antitypus >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Collier mit ... >

Coral kurz >



Aktuelle Objekte:

Einsamer Ber... >

Michael von ... >