Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Kunckel , Kunkel, Johann, deutscher Alchimist und Glaskünstler (geb. zwischen 1637 und 1642 in Stadt oder Kirchspiel Plön; gest. 1703 in Dreißig-Hufen, das seit 1706 Neudörfchen heißt und im Kreis Niederbarnim liegt).

Nach seiner Ausbildung zum Apotheker in Hamburg trat Kunckel in die Dienste des Herzogs von Sachsen-Lauenburg. Nach dem Tod seines Arbeitgebers begab sich Kunckel 1660 wieder nach Hamburg und unternahm dann mehrere Reisen, die ihn u. a. in die Niederlande führten, wo er die für Apotheker und Alchimisten wichtigen Kenntnisse über Chemikalien und Farben erweiterte und sich vielleicht auch schon mit der Glasmacherkunst beschäftigte. 1667 erhielt er eine Anstellung als "Geheimer Kammerdiener" des Kurfürsten Johann Georg II. von Sachsen und wurde Leiter des Laboratoriums in der Dresdener Venusbastei, in dem * Böttger vierzig Jahre später das * Böttgersteinzeug und später auch das erste europäische Porzellan herstellte.

Noch im gleichen Jahr (1667) hielt Kunckel Vorlesungen über seine alchimistischen Forschungen (Experimentalchemie). 1678 wurde er von Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg zum Leiter der Glashütte auf der Pfaueninsel bei Potsdam bestellt. Kunckel beschäftigte sich eingehend mit der Literatur über die Glasmacherkunst und publizierte selbst 1679 die Schrift "Ars vitraria experimentalis oder die vollkommene Glasmacherkunst", bei der es sich im wesentlichen um eine Übersetzung und kritische Erörterung des 1612 erschienenen Werks "L'Arte Vetraria distinta ..." des Italieners Antonio Neri handelt.

Kunckel hatte als einziger in der Mark das Privileg, farbiges Glas herzustellen, produzierte aber auch * Kristallglas, das u. a. von den Glasschleifern Gottfried Spiller und Martin Winter verziert wurde. Der Überlieferung nach pachtete Kunckel die Drewitzer Glashütte nahe Potsdam und stellte dort, aufbauend auf Rezepturen zur Erzeugung von * Rubinglas und den Erkenntnissen des Arztes A. Cassius, das so genannte * Goldrubinglas her, als dessen Erfinder er oft angesehen wird.

Der Kurfürst starb 1688, wodurch Kunckel seinen Gönner verlor und 1693 ein Angebot des Schwedenkönigs Karl XI. annahm. Noch im gleichen Jahr erhielt Kunckel in Schweden das Adelsprädikat "von Löwenstern". Nach einem vorübergehenden Aufenthalt in Potsdam reiste Kunckel 1696 wieder nach Schweden, wo er sich als königlich schwedischer Bergrat der Kupfergewinnung widmete.

L. BÖLSCHE, J. K., Der Glasmacher u. Alchymist des Großen Kurfürsten, Berlin 1909; W. MYLIUS, J. K., in: Keram. Rundschau, Nr. 3, Berlin 1927; L. FUCHS, J. K.s Erfindung des Goldrubins, in: Kunstwanderer, Dezemberh., Jg. 1928/29; W. GANZENMÜLLER, Beitr. zur Gesch. des Goldrubinglases, Tl. 1, in: Glastechn. Ber., 15. Jg., H. 9-11, Frankfurt/M. 1937; W. GANZENMÜLLER, J. K. ein Glasmacher u. -forscher zur Barockzeit, in: Glastechn. Ber., 19. Jg., H. 10, Frankfurt/M. 1941; SCHULZE, Chem. Untersuchungen an Fundstücken aus dem Glaslaboratorium des J. K., in: Ausgrabungen in Berlin 3, 1973; G. RAU, Das Glaslaboratorium des J. K. auf der Pfaueninsel, in: Ausgrabungen in Berlin 3, 1973; W. FETZER, J. K. Leben u. Werk eines großen dt. Glasmachers des 17. Jh., Berlin 1977; W. SPIEGL, J. K. und die Erfindung des Goldrubins, in: Weltkunst, H. 19, 1988.


<< Kummernus Kundschafter mit der Traube >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Schlüsselanh... >

Taufstein (d... >



Aktuelle Objekte:

Große, Maler... >

Litho Elfenr... >