Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Lambris , deutsch Lamberi, mundartlich Lambrie oder Lamperie, die, aus dem Französischen übernommener Ausdruck für eine so genannte "untere Wandverkleidung" von Innenräumen.

Sie dient als Dekor und in Holzausführung auch als Schutz gegen Beschädigungen sowie zur Isolierung gegen die Kälte feuchter Mauern. Neben Holz finden für Lambris auch * Stuck und * Marmor Verwendung. Unterschieden wird zwischen Fußlambris (Scheuer- oder Kehrleiste), Brüstungslambris (halbhohe Täfelung) und vollem Lambris, bis zu einer Höhe von 2-2,5 m. Lambris sind vor allem in Gastwirtschaften, in so genannten Herrenzimmern und in Speisezimmern zu finden.


<< Lambrequin Lamé >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Angelika Kau... >

Jan Koch >



Aktuelle Objekte:

Brosche >

Viareggio. >