Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Lateran , bis 1308 Palast und Wohnsitz der Päpste, ausgenommen die Zeit, als Ravenna Sitz der Päpste war.

1929 erhielten der Lateran, der Vatikan und das Castel Gandolfo durch die Lateranverträge den Status der Exterritoralität. Der Name Lateran weist auf die früheren Besitzer aus der römischen Familie der Laterani hin, welche bis zur Zeit Kaiser Neros dort lebten. Nero ließ Plautius Laterani, das letzte Mitglied der Familie, hinrichten, wodurch der Palast und die Besitzungen dem Kaiserhaus zufielen. Konstantin d. Gr. gründete 326 die Kirche S. Giovanni in Laterano, als Bischofskirche des Papstes. Sie ist die rangerste aller katholischen Kirchen, wurde mehrmals zerstört, wieder aufgebaut und im 17. Jh. barockisiert. Weiters schenkte Kaiser Konstantin der Kirche die an der Piazza S. Giovanni in Laterano gelegenen Lateranbauten samt umliegendem Gelände.

Im Lateran wurden seit 1123 auch Kirchenversammlungen abgehalten (Lateransynoden). Nach dem Brand von 1308 verließ der Papst den Lateran 1309-76 residierten die Päpste unter dem Schutz des französischen Königs in Avignon. Seit 1376 ist der Vatikan der Sitz der Päpste. Der heutige Lateranpalast (Baubeginn 1586) wurde unter Papst Sixtus V. (1585-1590) als päpstliche Sommerresidenz errichtet. Vom mittelalterlichen Bau ist die päpstliche Hauskapelle erhalten, zu der die "Scala Santa" (Heilige Stiege) emporführt, eine Marmortreppe von 28 Stufen, von denen es heißt, dass sie aus dem Palast des * Pilatus stammen und Jesus über sie zum Verhör geführt wurde. Seit 1841 dient der Palast als Museum.


<< Latène-Kultur Laterna magica >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Buddenbrooks. >

Clemens Leye... >



Aktuelle Objekte:

Karl Buchhol... >

Schadographie. >