Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Leto (lateinisch Latona, Lato), in der griechischen Mythologie Tochter des Titanenpaares Koios und Phoibe.

Die von * Zeus verführte Leto wurde von * Hera, der eifersüchtigen Zeus-Gemahlin, mit Hass verfolgt. Die Göttin verbat allen Ländern unter der Sonne, die Schwangere aufzunehmen, und entsandte die Schlange * Python, um das Verbot zu überwachen. Leto irrte umher, bis sie zu der damals noch nicht fest verankerten Insel Ortygia (Wachtelinsel) kam. Die Insel driftete im Meer, war also kein festes Land, und zusätzlich schirmte Zeus während der Geburt der Zwillinge * Apollon und * Artemis die Sonne durch einen Gischtschleier ab. Seitdem wird die Insel Delos (die "Berühmte") genannt. Die streitbaren Nachkommen Letos verteidigten ihre Mutter unbarmherzig mit ihren Pfeilen (vgl. * Niobe, * Tityos). Da Leto ihre Kinder ohne Schmerzen geboren haben soll, wurde sie im römischen Reich bei Geburten um Beistand angerufen.

H. KRAUSS, E. UTHEMANN, Was Bilder erzählen, München 1987; H. HUNGER, Lexikon der griechischen u. römischen Mythologie, Wien 1988.


<< Lesestein Letter >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Stefan Homann >

Florian Wagn... >



Aktuelle Objekte:

sig. Raphael... >

Gerhard Aba >