Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Limbus , lateinisch "Saum", "Rand",

Bezeichnung für die Vorhölle. Vor der * Himmelfahrt stieg Jesus zum Limbus hinab, um die in der Vorhölle zur Läuterung befindlichen Verstorbenen zu erlösen. Der Hinabstieg wird in der Bildenden Kunst oft mit dem lateinischen Terminus * Descensus bezeichnet. Darstellungen dieser Art zeigen, wie die Verstorbenen, allen voran Adam und Eva, Jesus entgegenkommen, der sie mit offenen Armen empfängt (* Höllenfahrt Christi). Zum Unterschied von * Fegefeuer und * Hölle werden die Verstorbenen im Limbus nicht gepeinigt. Man unterscheidet zwischen dem Limbus der nicht getauften Kinder und dem der Väter, in dem die Gerechten auf die Auferstehung Christi warteten.

U. AMACHER, P. JEZLER, S. MARTI, Jenseitsglossar, in: Himmel, Hölle, Fegefeuer, Kat., Schweizerisches Landesmuseum, Zürich 1994.


<< Lilie Limoges >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Florian Wagn... >

Gerhard Aba >



Aktuelle Objekte:

Europäer, 2007 >

vier musizie... >