Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Maigelein , von althochdeutsch Magel, "Mädchen", oder mittelhochdeutsch Miol, "Becher",

Bezeichnung für ein schalen- oder napfförmiges Hohlglas des 15./16. Jh. mit kegelförmig eingestochenem Boden. Die gebauchte Wandung ist meist mit (leicht geschwungenen) Rippen, Kreuzrippen, Quadern, Rillen, Dellen oder Korbmusterung verziert und wurde vornehmlich von rheinischen Glasbläsern unter Zuhilfenahme hölzerner Hohlformen hergestellt. Später trugen auch Glasbecher mit netzförmigem oder Nuppendekor sowie Silberbecher in Deutschland den Namen Maigelein.

R. SCHMIDT, Das Glas, Berlin, Leipzig 1922; F. RADEMACHER, Die deutschen Gläser des Mittelalters, Berlin 1933.


<< Maiestas Domini Mailändisch Gut >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Porträtst... >

Herbert Boec... >



Aktuelle Objekte:

Schliesse >

Peter Krawagna >