Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Maleremail , Technik der * Emailkunst.

Auf einem mit meist einfarbiger * opaker Schmelzschicht überzogenen Metallgrund werden ohne Verwendung von Stegen, Furchen oder Gruben mehrere opake Emailschichten aufgebracht und damit gleichsam gemalt. Binnenlinien können durch Metalleinlagen (Gold) hervorgehoben werden. Die Technik wurde erstmals im 15. Jh. von Emailleuren in Limoges angewendet und als "Limosiner Email" bezeichnet. Mittlerweile ist dieser Ausdruck aber für alle aus Limoges stammenden Emailwaren gebräuchlich. Oft wurde auch die Rückseite von mit Maleremail verzierten dünnen, plattenartigen Gegenständen emailliert, um ein "Verziehen" des Metalls beim Einbrennen des Emails zu verhindern. Auch dieses als * Contre-Émail bezeichnete Verfahren wurde im 15. Jh. in Limoges entwickelt. Das Maleremail ist von der * Emailmalerei zu unterscheiden, bei der Darstellungen mit feinen Pinseln in Metalloxydfarben auf hellem Emailgrund aufgemalt werden.


<< Malerei Malergold >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Meisterstück... >

Porträtstudi... >



Aktuelle Objekte:

Entwurf eine... >

Johannes Hüppi >