Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Maskaron , der, arabisch-französisch-italienisch, französisch mascaron, "Fratze", Fratzenkopf",

In der Bildenden Kunst Bezeichnung für maskenhaft ausgeführte, manchmal fratzenhaft verzerrte Gesichter von Menschen, Tieren oder Phantasiewesen. Der Übergang zur * Groteske ist fließend. Wandmalereien in * Pompeji lassen erkennen, dass es Darstellungen von Maskaron schon in der Antike gab. Gebräuchlich waren Maskaron auch im Mittelalter und in der Renaissance, besonders aber im Barock und im Historismus als Dekor bei Gebäuden, Möbeln und kunsthandwerklich ausgeführten Gegenständen. Im * Louis-quatorze sind Maskaron, manchmal von einem Strahlenkranz umgeben, abgeleitet von den Sonnenemblemen Ludwigs XIV., des Sonnenkönigs.


<< Maserung Maske >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Brennende Ne... >

Liebende 1920 >



Aktuelle Objekte:

Weihnacht. >

Rainer Hunold >