Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Melusine , schöne Meerfee einer altfranzösischen Sage, die als Stammutter der Grafen von Lusignan Familienmitglieder vor drohendem Unheil warnte.

Sie soll sich in Menschengestalt mit Raymond von Poitiers vermählt haben. Als der Graf sein Versprechen brach und Melusine in ihrer Nixengestalt überraschte, verließ sie Raymond und kehrte in ihr Element zurück. Die Melusinen-Sage war ein beliebtes Thema in Bildender Kunst, Literatur und Musik. Die frühesten Fassungen des Stoffes finden sich bei Jean d'Arras (Prosaroman, um 1390, gedruckt 1478), Couldrette (Versroman, nach 1401) und im deutschen Melusine-Roman des Thüring v. Ringoltingen (1456, gedruckt 1471). Nachdichtungen u. a. von Ludwig Tieck (1800).


<< Melpomene Memento mori >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Lara Joy Körner >

Zuchtperlen ... >



Aktuelle Objekte:

Antje Kloss ... >

Christy Astuy >