Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Memorial , von lateinisch memoria, "Gedächtnis", "Andenken",

1) Vormerkbuch, Tagebuch.

2) Veranstaltung zum Gedenken an einen Toten.

3) Sinnbild zur Erinnerung an einen Verstorbenen und seine Werke. Zu den Memorialen gehören neben Mausoleen (* Mausoleum), * Obelisken, * Marterln und Denkmälern u. a. auch * Totenschilde, * Epitaphe und der vor allem im Biedermeier übliche * Trauerschmuck, mit Darstellungen von Trauerweiden, Grabhügeln oder Grabsteinen und * Urnen.

4) Memoria-Gebete, einen Toten betreffende Gebete. Sie sind oft an einen Fürbitter gerichtet und sollen helfen, die Zeit des Toten im * Fegefeuer zu verkürzen. Vgl. * Martyrium.

B. MARQUARDT, Schmuck, München 1983; K. SCHMID, J. WOLLASCH, Memoria, Der geschichtliche Zeugniswert des liturgischen Gedenkens im Mittelalter, in: Münstersche Mittelalter-Schriften 48, München 1984; A. ANGENENDT, Theologie und Liturgie der mittelalterl. Toten-Memoria, in: Schmid/Wollasch Memoria, München 1984, S. 79-199.


<< Memoria Ménage >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Litho sig. R... >

Erik Anders >



Aktuelle Objekte:

Julita Malin... >

Weihnacht. >