Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Arita , Sammelbegriff für das in Arita und in Manufakturen um Arita/Japan hergestellte japanische Porzellan. 

Als Ausgangsmaterial diente Kaolin, das seit 1610 nahe dem Berg Izumiyama nordöstlich von Arita abgebaut wurde. Nach dem alten Namen der Provinz werden die Keramiken auch Hizen und nach dem Verschiffungshafen * Imari genannt.  Von den Herstellern namentlich besonders bekannt ist Sakaida Kakiemon, dessen Keramiken einen milchig-weißen * Scherben aufweisen und mit den Farben Hellblau, Rot, Gelb, Grün und Dunkelbraun in Überglasurmalerei in asymmetrischem Dekor mit * Genreszenen sowie Pflanzen- und Tiermotiven verziert ist. 

T. NAGATAKE, N. NABESHIMA, Ko-Imari, Saga 1959; M. SHONO, Japan. A.porzellan im sogen. "Kakiemonstil" als Vorbild f. Meißen, Diss. München 1973; Japan. Keramik, Kat., Düsseldorf 1978.  


<< Aristoteles und Phyllis Arkade >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Eheringe Son... >

Nanni Balest... >



Aktuelle Objekte:

Litho WW 438... >

EGGER-LIENZ,... >