Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Palladium

1) römischer Name eines Kultbilds der mit Schild und erhobenem Speer bewaffneten Pallas * Athene. Das in Troja angeblich vom Himmel gefallene Palladium soll von * Äneas nach Rom gebracht und im Tempel der * Vesta aufgestellt worden sein, wo es große Verehrung genoss. Anderen Quellen zufolge raubte * Diomedes das Kultbild vor der Einnahme Trojas, und viele griechische Städte rühmten sich, das Original zu besitzen. Wegen der erhofften Schutzwirkung trugen römische Kaiser auf dem Brustpanzer eine Darstellung der wehrhaften Göttin. Später bezeichnete das Wort nicht nur jedes Abbild der unüberwindlichen Athene, sondern auch andere Bilder bewaffneter Gottheiten.

2) Zur Platingruppe zählendes Edelmetall.

H. v. HEINTZE, H. HAGER, Athene-Minerva. Ihr Bild im Wandel der Zeiten, in: Jahrb. der Max-Planck-Ges. I, 1961.


<< Palladion Pallas >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

achim gauger >

WACKER, Rudo... >



Aktuelle Objekte:

Granatohrrin... >

Kiki Kogelnik >