Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Paris , altgriechische Sagengestalt, in alten Schriften auch "Alexandros" genannt. Er war ein Sohn des trojanischen Königs * Priamos und dessen Gemahlin * Hekabe.

Zu seinen Geschwistern zählten * Kassandra und * Hektor. Da Hekabe geträumt hatte, Paris werde ein über Troja hereinbrechendes Unglück verschulden, setzte man den Knaben am Berg Ida aus, wo er fortan als Hirte bei den Herden lebte. In manchen Quellen wird auch ein Orakelspruch als Grund für seine Aussetzung angeführt. In der Kunst findet man den Königssohn meist in Verbindung mit dem * Paris-Urteil dargestellt, durch das in weiterer Folge der * Trojanische Krieg ausgelöst wurde.

H. HUNGER, Lexikon der griechischen u. römischen Mythologie, Wien 1988.


<< Parietalkunst Pariser Blau >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Lot 12 AK si... >

FF - Frauen ... >



Aktuelle Objekte:

Carolina, 2006 >

Gunna Schmidt >