Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Perlmutter , die/das, von mittellateinisch mater perlarum, "Mutter der Perlen",

* Irisierende, glänzende Innenschicht der Schalen von Weichtieren, besonders von Muscheln und einiger Arten von Meeresschnecken. Da Perlmutter chemisch zu 98 % aus * Aragonit und nur 2 % aus organischer Substanz (Konchyn) besteht, ist es sehr hart (* Härte 3,5). Durch das Konchyngeflecht erfolgt der Aufbau der Schale. Der Wechsel von Konchyn- und Aragonitschüppchen bewirkt, dass auffallendes Licht verschieden durchgelassen, gebrochen und reflektiert wird und dadurch in allen Regenbogenfarben schimmert, d. h. irisiert.

Mit Ausnahme einer im Mittelmeer vorkommenden Art leben die Seeperlmuscheln in warmen Gewässern. Das beste Perlmutt und die schönsten Naturperlen liefert die so genannte "Echte Perlmuschel" (* Perle). Die Farbnuancen des Perlmutters sind nach Muschelart verschieden. Perlmutt war schon in der Antike als Material für Einlagen gebräuchlich. Im Mittelalter wurde Perlmutter bevorzugt für Anhänger und die Vorderfront von * Kusstafeln verarbeitet, in Renaissance und Barock diente es vor allem für * Marketerien und * Intarsien, z. B. in Form gravierter Einlagen in Kassetten, Möbeln, Musikinstrumenten, Schäften von Schusswaffen (* Armbrust, * Vorderlader) etc. Bei * Fächerstäben war neben Elfenbein auch Perlmutt als Verarbeitungsmaterial in Mode.

G. E. PAZAUREK, Perlmutter, Berlin 1937; C. I. A. RITCHIE, Shell Carving. History and Techniques, South Brunswick, New York, London 1974.


<< Perlmutt Perlrand >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Florian Wagn... >

Joe Haider >



Aktuelle Objekte:

Kirsten Plan... >

Sven Boltens... >