Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Pigment , von lateinisch pigmentum, "Farbe",

Bezeichnung für feste farbgebende Stoffe, die in einem Bindemittel in feinster Form verteilt sind.

Da die Teilchengröße dieser farbgebenden Pulver mehr als 1/10.000 mm beträgt, sind sie nur in Verbindung mit Bindemitteln als Farbauftrag verwendbar. Zum Unterschied von den Farbstoffen sind Pigmente nicht löslich, d. h. es lassen sich aus ihnen keine echten Lösungen herstellen. Es wird zwischen organischen (z. B. Sepia) und anorganische Pigmente (z. B. * Lapislazuli, * Spangrün, * Terra di Siena usw.) unterschieden.

H. KITTEL, H. WAGNER, Pigment. Herstellung, Eigenschaften, Anwendung, Stuttgart 1960; R. D. HARLEY, Artist's Pigments, London 1970; H. KÜHN, P., in: Reclams Handb. der künstlerischen Techniken, Bd. 1, Stuttgart 1988; H.-P. SCHRAMM, B. HERING, Historische Malmaterialien u. ihre Identifizierung, Berlin 1988.


<< Pietra dura Pikee >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Bildraum S 5... >

Perlenkette ... >



Aktuelle Objekte:

Andrew Gilbert >

Gartenfigur >