Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Pommerscher Kunstschrank , von dem auf * Kabinette spezialisierten Augsburger Kunsttischler Ulrich * Baumgartner in den Jahren 1615-1617 hergestelltes Kunstkabinett, das von Herzog Philipp II. von Pommern erworben wurde.

Insgesamt arbeiteten 28 Augsburger Kunsthandwerker an dem Möbel. Die Silberarbeiten stammten z. B. von Mathäus Wallbaum und dem berühmten Goldschmied und Emailleur David Altenstetter. Angeregt wurde der Bau des Pommerschen Kunstschrankes von Ph. Hainhofer, der im diplomatischen Dienst des Herzogs stand. Das prunkvolle Barockmöbel verbrannte am Ende des 2. Weltkrieges. Erhalten sind die früher in dem Kabinett verwahrt gewesenen kulturhistorisch bedeutenden Raritäten. Sie befinden sich heute im Kunstgewerbemuseum in Berlin.

J. LESSING, A. BRÜNING, Der Pommersche Kunstschrank, Berlin 1905; T. HAUSMANN, Der P. Das Problem seines inneren Aufbaus, in: Zeitschr. f. Kunstgesch. IV, 1959.


<< Pomander Pomona und Vertumnus >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Dresdner His... >

Hokosai >



Aktuelle Objekte:

Litho pub. F... >

Friedensreic... >