Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Astwerk , ursprünglich spätgotisches Architekturornament, das verschlungenen blattlosen Ästen nachempfunden ist und motivisch an den Jessebaum (* Jesse) bzw. an Darstellungen der * Dornenkrone Christi anschließt.

Vorformen gab es bereits im 14. Jh. Vom letzten Viertel 15. Jh. bis zum Ende des ersten Viertels 16. Jh. war das Astwerk dann allgemein üblich und löste u. a. meist das * Maßwerk der * Wimperge ab. Von der Architektur abgeleitet, fand die Zierform auch Eingang in die * Kleinkunst, wo der Astwerkdekor speziell in der Renaissance und im * Manierismus beliebt war. Dargestellt sind starke Äste mit kurz abgeschnittenen Nebenästen (Aststummeln). Besonders naturalistisch ausgeprägt war der Astwerkdekor dann während der romantischen Strömungen des 19. Jh. Vor allem in der zweiten Hälfte des 19. Jh. stellten knorrige, verschlungene Äste mit Zweigstümpfen eine beliebte Zierform dar, u. a. bei Geschirr, Bilderrahmen und Umrahmungen von Elfenbeinbroschen. Im Anschluss an die Weltausstellung in London (1851) wurde manchmal in der Literatur der englische Ausdruck * Crabstock-Zierat verwendet. 

E.-H. LEMPER, Das A. Seine Formen, sein Wesen und seine Entwicklung, Diss. Leipzig 1950; M. BRAUN-REICHENBACHER, Das A.  und Laubwerk. Entwicklung, Merkmale und Bedeutung einer spätgot. Ornamentform, Nürnberg 1966; J. BÜCHNER, Ast-, Laub- u. Maßwerk. Gewölbe der endenden Spätgotik ..., in: FS K. Oettinger zum 60. Geb., Erlangen 1967.


<< Astrolabium Asylring >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Die Frau des... >

Valentin Oman >



Aktuelle Objekte:

"ohne Titel" >

Alte englisc... >