Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Rayonismus , Lutschismus, von französisch rayon, "Strahl",

Vorrevolutionäre avantgardistisch-abstrakte Malerei in Russland. Der 1910 entstandene Stil geht auf Michail F. Larionow zurück, von dem auch das 1913 veröffentlichte "Manifest des Rayonismus" stammt. Der Künstler experimentierte 1910-1914 mit Lichtbündeln und zerlegte Objekte in Farbstrahl-Kompositionen, um damit Energie darzustellen und ein Gefühl für die vierte Dimension zu entwickeln. Die Rayonisten werden auch "Lutschisten" genannt, von russisch lutsch, "Strahl". Die Anordnung aller Bildelemente in parallel verlaufende, sich überschneidende strahlenartige Farbfelder, die sich facettenartig wie Lichtbündel aufsplittern, hat den Namen "Luminarismus".

Die Künstler des Rayonismus verwendeten bei ihren Arbeiten oft farbige Scheinwerfer als Hilfsmittel. Die erste Ausstellung rayonistischer Bilder gab es 1912 unter dem Titel "Der Eselsschwanz". 1913 veröffentlichten Larionow und seine Frau, die futuristische Malerin Natalija Gontscharowa, das "Rayonistische und futuristische Manifest". Außer den schon erwähnten Malern arbeiteten auch Kasimir Malewitsch und N. Gontscharowa zeitweise im Stil des Rayonismus.

E. STENEBERG, Larionow, Gontscharowa und der R., in: Das Kunstwerk 16, 1963; Goncjaarowa, Larjonow, Mansurow, Kat. Bergamo 1966; W. GEORGE, Larionow, Luzern, Frankfurt/M. 1968; Mikhail Larionov, Der Weg in die Abstraktion, Kat. Schirn Kunsthalle, Frankfurt/M. 1987: D. V. SARABIANOV, Russian Art. From Neoclassicism to the Avant-Garde, London 1990.


<< Rayogramm Re >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Goldkette mi... >

Großes gehäm... >



Aktuelle Objekte:

Ferdinand Ko... >

Sommerlicht ... >