Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Audhumbla , Audumla, altnordisch, "die Milchreiche".

In der altnordischen * Mythologie die aus dem ewigen Eis der Urwelt aufgetaute riesige Urkuh, die das Salz der Erde leckte und den ersten Menschen schuf. Sein Name war Buri (Erzeuger). Am ersten Tag entstand ein Haar, am zweiten der Kopf und am dritten der ganze Mensch. Aus den Zitzen der Urkuh flossen die vier Milchströme, die u. a. dem Urriesen Ymir als Nahrung dienten. Manche der stilisierten altnordischen Tierornamente werden als Darstellungen der Audhumbla interpretiert.


<< Aubusson-Teppiche Aufbäumend >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Traute von ... >

Westeuropa, ... >



Aktuelle Objekte:

Litho WW Sto... >

Erik Anders >