Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Riesenbibel , Bezeichnung für 50-60 cm große handgeschriebene und reich * illuminierte Prachtausgaben von * Bibeln.

Gebräuchlich waren Riesenbibeln von der 2. Hälfte 11. Jh. bis zum 13. Jh. Sie entstanden unter dem wiedererstarkten Papsttum zuerst in Italien, später auch in Frankreich und im deutschen Sprachraum (* Salzburger Buchmalerei). Besonders bekannte Exemplare sind die so genannte Pantheonbibel (Vatikan, Ms. vat. lat. 12958), die 1140 datierte Riesenbibel von Santa Maria degli Angeli (Florenz, Laurenziana, Ms. Conv. soppr. 630) und die Riesenbibel der Certosa di Calci in Pisa aus der Zeit von 1168/69.

H. FICHTENAU, Neues zum Problem der italienischen Riesenbibel, in: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 58, 1950; R. BAUERREISS, Eine Riesenbibel des 11. Jh. angeblich für das Kloster St. Mang in Füssen, in FS f. M. Spindler, München 1969.


<< Riese(n) Riesener >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Hans-Jürgen ... >

sig. Mela Ko... >



Aktuelle Objekte:

Bruno Gironcoli >

Hugo Darnaut >