Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Schapel , Schappel, Schäppel, Schiebel, Schappelkrone, von französisch chapeau, "Hut",

Bezeichnung für einen seit dem Mittelalter in ländlichen Gebieten gebräuchlichen festlichen Kopfputz der Frauen. Das ursprünglich aus Blumengewinden bestehende Schapel entwickelte sich in der Zeit vom 12.-15. Jh. regional zum mit * Filigranarbeit geschmückten Metallreifen und diente als Brautkrone (Jungfernkrönlein). Es gibt auch laibchenförmige Ausführungen, die mit * Perlstickerei verziert sind. Solche Schapelkronen gehören z. B. zur Volkstracht der Schwarzwälder Frauen. Vom 13.-16. Jh. trugen auch junge Männer Blumen- und Blätterkränze am Kopf, die Schapel genannt wurden.


<< Schandfarbe Schaper >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Turmalinanhä... >

Terrakotta F... >



Aktuelle Objekte:

Traute von ... >

Brosche >