Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Schluckbilder , Esszettel, Bezeichnung briefmarkengroßer Bildchen mit der Abbildung von * Heiligen oder * Wallfahrtsstätten, wie etwa der Basilika von Mariazell.

Schluckbilder wurden in ganzen Bögen gedruckt, die einzelnen Bildchen ausgeschnitten und in Wallfahrtsorten verkauft. Den Darstellungen schrieb man früher wundertätige Kräfte zu. Sie wurden auf Pillengröße zusammengeknüllt und verschluckt. Profane Beispiele waren die mit Beschwörungsformeln beschriebenen so genannten * Passauer Zettel, von denen eine * apotropäische Wirkung erhofft wurde. Zu den Schluckbildern zählten weiters die von Quacksalbern und Kurpfuschern zur Behandlung kranker Menschen und Tiere verwendeten "Esszettel". Auch sie besaßen keine Abbildungen, sondern waren mit Bibelversen, Gebeten oder Beschwörungsformeln beschrieben und wurden gleichfalls in Pillenform eingenommen.

E. v. PHILIPPOVICH, Kuriositäten. Antiquitäten, Braunschweig 1966.


<< Schlossscheibenschlagwerk Schlüsselring >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Die neue Stadt. >

Gebirgshof >



Aktuelle Objekte:

Gerhard Aba >

Ingo Victor ... >