Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Schraffur , Schraffierung, von italienisch sgraffiare, "kratzen",

1) in der * Graphik Bezeichnung für feine, dicht nebeneinander gesetzte schräg verlaufende parallele Striche, so genannte Schraffen. Sie werden seit dem 15. Jh. zur Darstellung von * Schattierungen, Wölbungen und Schnittflächen verwendet. Eine aus kreuzweise gesetzten Schraffen bestehende Schraffur wird Kreuzschraffur genannt; sie ist seit Ende 15. Jh. gebräuchlich.

2) Seit ca. 1600 verwendetes Ausdrucksmittel der * Heraldik, um mit dicht nebeneinander gesetzten Punkten oder Strichen die Wappenfarben (Tinkturen) etwa bei Metallarbeiten darzustellen. Die Farben werden wie folgt wiedergegeben: Purpur - Schraffur von links unten nach rechts oben; Grün - Schraffur von links oben nach rechts unten; Blau - Schraffur waagrecht; Rot - Schraffur senkrecht; Schwarz - Schraffur waagrecht und senkrecht; Silber - ohne Schraffur; Gold - gepunktet.

W. KOSCHATZKY, Die Kunst der Zeichnung. Technik, Gesch., Meisterwerke, Salzburg, Wien 1977; O. NEUBECKER, Heraldik, Wappen. Ihr Ursprung, Sinn und Wert, Luzern, Augsburg 1990.


<< Schraffieren Schragenkreuz >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Gunda Maria ... >

Wiener Werks... >



Aktuelle Objekte:

Pietà 1946/47 >

Porträtstudi... >