Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Schwibbogen

1) Als Schwibbogen oder Schwebebogen bezeichnet werden Bögen der gotischen Architektur, die zwischen * Strebepfeilern und statisch wichtigen Gebäudeteilen als * Strebewerk fungieren. In Stadtvierteln mit mittelalterlichem Hausbestand überspannen Schwibbögen manchmal eine Gasse zur Abstützung gegenüberstehender Bauwerke; der Schwibbogen ist dabei bisweilen als Verbindungsgang zwischen den Obergeschossen der Gebäude ausgebildet.

2) Mit vollplastischen Figuren verzierter bogenförmiger Leuchter des 18. Jh. Solche Bogenleuchter sollen vor allem im Erzgebirge geschmiedet und z. B. von Hammerherren und Bergmeistern als Geschenk verwendet worden sein.


<< Schwertgriff Schwingankerantrieb >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

GUERIDON in ... >

Litho sig. A... >



Aktuelle Objekte:

Clemens Leye... >

CLEMENTSCHIT... >