Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Sedisvakanz-Münzen , von lateinisch sede vacante, "bei unbesetztem Stuhl",

Im Interim, der Zeit zwischen dem Tod eines Bischofs oder Papstes und der Einsetzung seines Nachfolgers, im Auftrag des Domkapitels oder Kardinalskollegiums geprägte Münze. U. a. wurden * Taler als Sedisvakanzmünzen in Umlauf gebracht.

D. ZEPERNICK, Capitels u. Sedisvacanz-Münzen u. Medaillen der dt. Reichsstifter, Halle 1834.


<< Sedes sapientiae Seeländersche Münzen >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Litho sig. R... >

Herbststr... >



Aktuelle Objekte:

Gerhard Aba >

Diverse Marm... >