Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Automatismus , vielfach in Verbindung mit dem Malen von Bildern verwendeter Ausdruck, der besagt, dass die Werke spontan, sehr rasch hergestellt wurden, um beim Schaffensakt den Verstand auszuschalten und somit aus den Tiefen des Unterbewussten zu schöpfen.

Dieses automatische Aktionsgeschehen bezeichnete André Breton als ohne jede Kontrolle durch den Verstand ausgeführt und jenseits jeder ästhetischen und moralischen Anschauung stehend. In Verbindung mit André Masson finden so genannte "Blitzzeichnungen" Erwähnung. Die Schaffensweise wird auch als "Ecriture automatique" bezeichnet. Die * Surrealisten gestalteten ihre Werke vielfach in dieser Weise.


<< Automat Autorenbild >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

"Beim Türmer... >

Reliquienmon... >



Aktuelle Objekte:

Maus-Ansteck... >

Verena Roucka >