Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Sfumato , italienisch, "verraucht", "verschwommen",

Malweise, bei der die Konturen mittels Lasuren unscharf, wie hinter einem Rauch- oder Dunstschleier wiedergegeben sind. Die Technik wird bevorzugt bei Hintergrunddarstellungen angewendet. Der erstmals bei Bildern Leonardo da Vincis in Gebrauch gekommene Terminus bezeichnete später auch Plastiken mit weichen, verschwommenen, gleichsam teigigen Konturen.

H. RUHEMANN, Leonardo's Use of S., in: British Journal of Aesthetics 1, 1961.


<< Sezessionsstil Sgraffiato >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

sig. Raphael... >

Kirchler Mün... >



Aktuelle Objekte:

d – for daniel >

Bernhard Martin >