Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Simeon (griechisch Symeon), biblischer Greis, dem geweissagt worden war, er werde nicht eher sterben, bis er den * Heiland geschaut habe.

Nach israelitischem Brauch brachten Maria und Josef den Jesusknaben am 40. Tag nach der Geburt in den Tempel, um das Opfer darzubringen, nach dem Gesetz des Herrn "ein Paar Turteltauben oder zwei junge Tauben". (Da nach jüdischem Brauch der erstgeborene Sohn Priester werden musste, kaufte man ihn mit diesem Opfer vorsorglich vom Priesteramt los.) Simeon kam auf Eingebung des * Heiligen Geistes in den Tempel, nahm Jesus in seine Arme und pries Gott. Zu Maria gewendet sprach Simeon: "... und auch durch deine Seele wird ein Schwert dringen ...". (Lukas 2, 23-35). Dies ist die Grundlage für die so genannte * Mater-dolorosa-Darstellung, bei der die Muttergottes mit einem oder sieben Schwertern in der Brust wiedergegeben wird (* Sieben Schmerzen Mariä).


<< Sima Simili >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Tommy Støckel >

WACKER, Rudo... >



Aktuelle Objekte:

Litho WW Sto... >

Sven Boltens... >