Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Smaragd , griechisch, zur Familie der * Berylle gehörender, in seiner reinen Form durchsichtiger grüner * Edelstein.

* Härte 7,5-8.

Die Intensität des charakteristischen Smaragdgrüns, des so genannten grünen Feuers, hängt vom Gehalt an Chromtrioxid ab, manchmal ist auch Vanadium dafür verantwortlich. Smaragde sind spröde und haben oft Sprünge und Einschlüsse. Sie werden deshalb im Allgemeinen stufenförmig in langgestreckten, flachen * Facetten geschliffen (* Smaragdschliff). Mineralogisch bezeichnet man die Einschlüsse oft mit dem französischen Terminus Jardin, "Garten". Leichte Einschlüsse gelten nicht unbedingt als Fehler und sind ein Zeichen für die Echtheit eines Steins. Smaragde wurden bereits im Altertum sehr geschätzt. Abgesehen von ihrer Schönheit und Seltenheit, sagte man ihnen auch große Heilwirkung nach. Das schönste "Smaragdgrün" haben Steine aus Südamerika (Kolumbien). Viele Smaragde gelangten bereits durch die spanischen Eroberer nach Europa.

W. SCHUMANN, Edelsteine und Schmucksteine, BLV Bestimmungsbuch, München 1991.


<< Smaltino Smaragdschliff >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Avantgardist... >

Francis Fult... >



Aktuelle Objekte:

Mädchenkopf >

Präge sig. R... >