Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Sonnenschirm , in alten Kulturen, vor allem in China und im Orient, Sinnbild für Macht und Würde.

Schon in der altindischen Kunst galt ein über einem leeren Thron oder einem reiterlosen Pferd aufgespannter Sonnenschirm (altindisch Chatra) als Symbol für Buddha. Im 4. Jh. v. Chr. übernahmen vornehme Griechinnen und Römerinnen den Brauch, einen Sonnenschirm zu verwenden. Aus dem Sonnenschirm entwickelte sich der * Baldachin, der sich besonders im byzantinischen Stil großer Beliebtheit erfreute und u. a. auf byzantinischen Elfenbeinreliefs oft dargestellt ist. Im 18. Jh. kam der Sonnenschirm durch die * Chinoiserie in ganz Europa in Mode und wurde, als die alabasterweiße Haut im Rokoko das Schönheitsideal war, zum unverzichtbaren * Accessoire der adeligen Damen. Im Biedermeier wurde der Sonnenschirm dann auch zum begehrten Modeartikel der Bürgersfrauen. Wie beim * Spazierstock ist der Handgriff oft äußerst aufwendig gestaltet, z. B. aus schön beschnitztem Elfenbein. Bis Ende 19. Jh. war auch im deutschsprachigen Raum für den Sonnenschirm die französische Bezeichnung Parasol üblich.


<< Sonnenquadrant Sonnenstein >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

CLEMENTSCHIT... >

Verena Roucka >



Aktuelle Objekte:

Franziska Hu... >

Frankreich >