Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Baguette , franz., "Stab",

Terminus für den rechteckigen (Edel-)Steinschliff, bei dem Ober- und Unterteil des "Langsteins" durch eine * Rundiste getrennt sind. Der Schliff wird auch "Langcarrée" genannt, die mehr quadratische Version dagegen "Karreeschliff". Kleine Steine mit Baguetteschliff heißen "Stäbchen" (engl. "Needels"). Durch das Variieren im Verhältnis von Länge, Breite und Höhe des Ober- und Unterteils kann der Schliff abgewandelt werden. Der Baguetteschliff scheint erstmals 1925 bei Diamanten angewendet worden zu sein. Wenn die Kanten des Baguetteschliffs noch einmal gebrochen werden, entsteht der so genannte Smaragdschliff.


<< Bärmutter Baigneuse >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Hüppi, Alfon... >

Erik Anders >



Aktuelle Objekte:

Jenny Holzer >

Ernst Juli... >