Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Bakelite , Phenol-Formaldehydharz, erster, 1907 patentierter, vollsynthetischer Kunststoff.

Die von der Bakelite-Gesellschaft gehandelten Phenol- oder Kunstharze wurden vom belgischen Chemiker Baekeland entwickelt. Sie dienten in eingefärbter Form u. a. auch als Schmucksteine und Bernstein- bzw. Elfenbeinersatz. Das statt Elfenbein verwendete Bakelit kam unter dem Namen "Ivorine" in den Handel. Da Kunstharze durch Hitze schmelzen, können Bakelit-Erzeugnisse mit Hilfe einer glühend gemachten Nadel leicht nachgewiesen werden. (Bei Reinigungsarbeiten ist Vorsicht geboten, da Bakelit in Alkohol und Spiritus löslich ist.)
Die Namen "Bakelit" bzw. "Bakelite" sind eingetragene Schutzmarken der Firma Momentive Speciality Chemicals GmbH.


<< Bajonett Balaam >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Leipziger Me... >

Schmuckwerks... >



Aktuelle Objekte:

Elisabeth Ah... >

Perlohrringe >