Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Bandelier , das, von span. bandolera, "Bändchen",

Bezeichnung für die zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges allgemein verwendete Fixierung des Leibgurts in Form eines Riemens oder einer * Schärpe. Das Bandelier verlief für gewöhnlich von der rechten Hüfte ausgehend quer über die Brust zur  linken Schulter und von dort über den Rücken zum Ausgangspunkt zurück. So wurde verhindert, dass der an einem * Gehänge befestigte schwere * Degen (Rapier) und andere Gegenstände den Gürtel zu sehr hinunterzogen. Auch die Pulverflasche war zumeist nicht am Leibgurt, sondern am Bandelier befestigt. Frühe Ausführungen eines Bandeliers sind bereits auf mittelalterlichen * Tafelbildern wiedergegeben. Im 17. Jh. war das Bandelier als "Patronenbandelier" ausgebildet, an dem die mit Pulver gefüllten * Kartuschen (mit der Pulvermenge für einen Schuss gefüllte Kartonhülsen), der Kugelbeutel, die * Zündkrautflasche und der "Luntenberger" für die glimmende Lunte hingen. (Ab 1670 wurden für die Kartuschen eigene Behälter verwendet, gleichfalls Kartuschen genannt.)


<< Bandeisen Bandelwerk >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Litho sig. R... >

Atelier Ambe... >



Aktuelle Objekte:

Angelika Kau... >

Jörg Stoffel... >