Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Baphomet , Idol der Tempelritter (* Templerorden).

Der Baphomet wird beschrieben als bärtiger, doppelgesichtiger Kopf, der männlich und weiblich zugleich ist (androgyn) und aus Kupfer besteht, mit Augen aus * Karfunkelsteinen. Er soll in der Art eines Orakels Fragen verschlüsselt beantwortet haben. Bisweilen werden die Hypothesen vertreten, dass es sich beim Baphomet um eine Maschine handle, mit der das biblische Manna hergestellt werden könne und weiters, dass Baphomet mit dem * Gral bzw. mit dem * Stein der Weisen identisch sei. Nachdem der innere Kreis der Templer (manchmal auch als Gralsritter bezeichnet) von der bevorstehenden Verhaftung der Mitglieder des Templerordens auf Befehl des französischen Königs Philipp d. Schönen gewarnt worden war, soll der Baphomet an einen geheimen Ort in Sicherheit gebracht worden sein. Bei der in der Nacht vom 12. auf den 13. Oktober 1307 an vielen Orten gleichzeitig erfolgten Verhaftung der Templer fielen der französischen Krone zwar viele Schätze zu, nicht aber der Baphomet. In Anlehnung an das von den Templern verehrte mystische Haupt waren im Mittelalter aus Silber gegossene oder aus Elfenbein geschnitzte und als Anhänger verwendete Köpfe beliebt; u. a. geht auch der so genannten * Wendekopf auf diese Vorliebe zurück. Auf manchen Abbildungen wird Baphomet, die Abzeichen des Rosenkreuzergrades auf der Brust, auf einer von Schlangen umwundenen Weltkugel thronend dargestellt und als * Freimaurersymbol gedeutet.
   

E. LENNHOFF, O. POSNER, Internat. Freimaurerlex., Wien, München 1932; J. und P. FIEBAG, Die Entdeckung des Grals. Auf den Spuren der Manna-Maschine, der Bundeslade und des Templerordens, München 1989.       


<< Banner Baptisterium >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Das Waldhorn... >

Antikohrring... >



Aktuelle Objekte:

Herbert Boec... >

DPRK, Pyongy... >