Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Trankopfer , lateinisch libatio, griechisch sponde.

Das Ausgießen einer geringen Menge von Getränken für Verstorbene und Gottheiten vor dem Trinken war schon im Altertum bekannt. In der Antike brachte man spezielle Trankopfer dar, bei denen Wasser, Wein oder Öl in die am Opferstein lodernden Flammen gegossen wurden. Darstellungen von Trankopfern waren an der Wende vom Spätbarock zum Klassizismus beliebt, u. a. verwendeten die Brüder Hess und ihr Schüler N. Klammer das Sujet bei ihren in Bildform ausgeführten * Mikroarbeiten. Vgl. * Freundschaftskult.


<< Traktat Transautomatismus >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Moderner,gro... >

Litho sig. E... >



Aktuelle Objekte:

Michael von ... >

Litho sig. R... >