Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Undine , von lateinisch unda, "Welle",

Von Th. Paracelsus (1493-1541) erstmals erwähnter weiblicher Wassergeist. Wie es heißt, sind Undine unbeseelt und erhalten erst durch die Heirat mit einem irdischen Mann eine Seele. Die Wasserjungfrauen werden stets mit langem offenem Haar und von Wasser triefender Kleidung dargestellt. Oft werden auch Nixen als Undinen bezeichnet.


<< Uncialis Unechter Meerschaum >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Florian Wagn... >

Romance Pear... >



Aktuelle Objekte:

Gudrun Kampl >

Janos Boros ... >