Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Vexierring , Fingerring aus mehreren zusammenhängenden und ineinander verflochtenen * Ringschienen.

Vexierringe aus Silber, seltener auch aus Gold waren schon in der Renaissance bekannt. Heute sind Vexierringe meist aus Gold gefertigt und stammen für gewöhnlich aus südosteuropäischen Ländern. Jeder Ring besteht aus mindestens drei zusamenhängenden, verdreht wirkenden Ringschienen mit * rocaillenförmigen Ansätzen. Wird ein Ring in seine zusammenhängenden Einzelringe zerlegt, ist es ohne Kenntnis der Technik schwierig, die Ringschienen wieder in der richtigen Reihenfolge ineinanderzufügen. Mit der Zahl der Einzelringe steigt die Schönheit des den * Ringkopf bildenden Ornaments, aber auch der Schwierigkeitsgrad des Zusammensetzens.


<< Vexiergefäße Vexillum >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Brillant-Ohr... >

Angelika Kau... >



Aktuelle Objekte:

Herbert Boec... >

Theodor Petter >