Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Weihrauch , gelbliches bis bräunliches Baumharz von Weihrauchgewächsen (Boswellia carteri).

Während es bei Zimmertemperatur geruchlos ist, verströmt es bei Erhitzen, etwa durch Holzkohle in einem Rauchfass, einen aromatischen Geruch. Die Verwendung von Weihrauch bei kultischen Handlungen reicht bis ins Altertum zurück. Seit dem 4./5. Jahrhundert wird Weihrauch auch in der christlichen Liturgie verwendet (* Rauchfass). Weihrauch zählte zu den Gaben, die die * Heiligen Drei Könige dem Jesuskind darbrachten (Matthäus 2, 11).

* Theophilus Presbyter beschrieb in seiner "Schedula diversarum artium" die Vorgangsweise, eine Messerklinge mit der * Angel, mit Hilfe von Weihrauch im Handgriff zu befestigen. Nachdem man fein gemahlenen Weihrauch in das Loch des Messergriffes gefüllt habe, wird die Klinge mehrmals mit einem feuchten Lappen umwickelt, damit sie beim Erhitzen der Angel nicht Schaden nehme und sodann die heiße Angel in den Griff geschoben. Der Weihrauch schmilzt und hält die Angel, nachdem sie abgekühlt ist, fest im Griff. In späterer Zeit diente dafür auch * Kolophonium.

D. MARTINETZ, K. LOHS, J. JANZEN, Weihrauch und Myrrhe, Stuttgart 1988.


<< Weihnachtskrippe Weihrauchbehälter >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Allee II 1919 >

Feingold in ... >



Aktuelle Objekte:

"Azoren II" >

Turmalinanhä... >