Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Wilde Leute , wilde Männer, wilde Frauen, Darstellungen von nackten, am ganzen Körper stark behaarten Frauen und Männern, wie sie vom 14.-16. Jahrhundert populär waren.

Die Wilden Leute haben oft Knüppel in Händen oder ausgerissene Bäume. In der Literatur werden Wilde Leute bereits in der Antike erwähnt, u. a. von Herodot und Vitruv. Den phantastischen Erzählungen zufolge lebten sie im dichten Wald in Höhlen oder Laubhütten, ernährten sich von der Jagd und zähmten wilde Tiere. Die Zähmung wurde später moralisierend mit der Selbstbezwingung in Verbindung gebracht. Dargestellt findet man die Wilden Leute meist auf * Holzschnitten, * Kupferstichen, auf Werken der * Volkskunst und in der * Heraldik als * Schildhalter.

Es wurden auch so genannte Wildemann-Münzen geprägt, u. a. im 16. Jahrhundert in Braunschweig-Lüneburg und später in Hannover (letzte Prägung 1804). Als Schildhalter waren Wilde Männer u. a. am Harzer * Taler des Herzogs Erich II. von Braunschweig-Calenberg und von 1790-1809 auch auf preußischen Münzen gebräuchlich. Dargestellt wurden Wilde Leute u. a. bei Fastnachts- und bei höfischen Verkleidungsspielen.

A. BARNSTEIN, Die Darstellungen der höfischen Verkleidungsspiele im ausgehenden MA, Diss. München 1940; R. BERNHEIMER, Wild Men in the Middle Ages. A Study in Art, Sentiment and Demonology, Cambridge/Mass. 1952; L. L. MÖLLER, Die wilden Leute des MA, Kat., Hamburg 1963; T. HUSBAND, The wild man. Medieval myth and symbolism, New York 1980; R. MARTIN, Wild Men and Moors in the Castle of Love: the Castle-Siege Tapestries in Nuremberg, Vienna and Boston, Diss. Chapel Hill/N. C. 1983.


<< Wilde Jagd Wilder Mann >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Krzysztof Pi... >

Litho WW Sto... >



Aktuelle Objekte:

Projektarbei... >

Romance Pearl >