Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Windmühlenbecher , vor allem im 17./18. Jahrhundert in Holland und Norddeutschland gebräuchliche Sonderform des * Sturzbechers.

Anstelle eines Standfußes ist der Unterteil des Gefäßes in Form einer Windmühle gestaltet, deren Flügel über ein Blasrohr in Bewegung gesetzt werden können. Dem Brauch entsprechend, musste der Becher ausgetrunken werden, bevor die angeblasenen Flügel zum Stillstand kamen. Die Becher bestehen zumeist aus Silber oder aus Glas mit silbernen Windflügeln.


<< Windeisen Windsor-Stuhl >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Die große... >

Ingo Nussbaumer >



Aktuelle Objekte:

Bilderuhr >

Angelika Kau... >