Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Wotan , Wodan, Wuotan, die nordgermanische Namensform ist Odin.

In der germanischen Mythologie ist Wotan Herr und König der Götter und der Menschen, Gemahl der * Frigga, Vater von * Baldur und Hödr. Wotan stammt aus dem Geschlecht der * Asen, ist Herr der Lüfte und führt die * Wilde Jagd an. Er ist auch Herr der Schlachten. Seine Botinnen, die * Walküren, erwecken die gefallenen Helden mit einem Kuss zu ewigem Leben, um sie nach * Walhall (altnordisch Valhöll) zu bringen. Durch seine beiden Raben Hugin (Gedanke) und Munin (Gedächtnis), die auf seinen Schultern sitzen, erfährt der Gott alles, was auf der Welt geschieht. Wotan verweilt oft auf seinem Schloss Heidskialf (Schwelle des Geschicks), zu seinen Füßen die Wölfe Geri (der Gierige) und Freki (der Gefräßige). In R. Wagners "Ring des Nibelungen" ist Wotan eine der Zentralgestalten.


<< Woodstock-Arbeiten WPA >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

"Blumenvase" >

sig. Mela Ko... >



Aktuelle Objekte:

Florian Wagn... >

Lot 6 AK ex ... >