Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Siegel der Goldarbeiter von Wien

Als ältestes Wiener Handwerkssiegel wurde es ab 13. Oktober 1366 zum Besiegeln der Handwerksordnung für die Wiener Goldschmiede verwendet; hergestellt von einem unbekannten Wiener Meister. Durchmesser von 3,5 cm, enthält es außen zwischen zwei Perlenlinien in gotischen Großbuchstaben die lateinische Umschrift "S(igillum) Aurifabrorum de Wienna", zu deutsch: Siegel der Goldschmiede von Wien.
Legende: Im Mittelfeld sitzend der Hl. Eligius, mit einer Mönchskutte samt herunterhängender Kapuze bekleidet, dargestellt. Sein bärtiges Haupt ist mit einem Heiligenschein versehen. Er arbeitet mit dem Hammer an einem Meßkelch. Eingerahmt mit Architekturelementen, zwei Erker, die mit Blumenelementen ausgefüllt sind.


<< Siegel Siegelring >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Litho sig. R... >

Frau vor dem... >



Aktuelle Objekte:

Litho WW Sto... >

Gerhard Aba >