Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Unedelmetalle

Metalle, die auf Grund ihrer negativen Eigenschaften nicht zu den Edelmetallen zählen können. Sie spielen aber bei der Schmuckherstellung eine nicht unwesentliche Rolle.
Die wichtigsten unedlen Metalle und ihre Verwendung:

  • Kupfer: als Zusatzmetall bei fast allen Edelmetalllegierungen, als Futtermaterial zur Herstellung von hohlen Ketten.
  • Nickel: als Zusatzmetall bei Goldlegierungen = Nickelweißgold.
  • Zink: als Zusatzmetall bei Goldlegierungen = Goldlote, zur Herstellung von Lötwasser.
  • Zinn: zur Herstellung für Weichlote (Finierarbeiten), Polierplatten, Polierfeilen, Folien (bei folierten Steinen im alten Schmuck).
  • Cadmium: als Zusatzmetall bei Goldlegierungen = Goldlote.
  • Blei: Treibunterlagen, zur Herstellung von Weichloten.
  • Aluminium: Futtermaterial bei hohlen Silberketten.
  • Antimon: Legierungszusatz (Härtesteigerung).
  • Wismut: Legierungszusatz (Leichtfließbarkeit).


<< unechtes Gold Unedelmetalllegierungen / unedle Schmuckmetalle >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Carsten Kiss... >

Herbert Boec... >



Aktuelle Objekte:

Litho WW 513... >

Anton Ebert >