Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Ehering

Eheringe sind meist aus Gold oder Platin, klassisch schlicht und evtl. durch einen Diamanten veredelt.

Wegen seiner Kreisform, die kein Ende hat, gilt er als Symbol der unendlichen Liebe. Der Ring als Symbol für Liebe, Treue und Zusammengehörigkeit, kommt bei uns große Bedeutung zu. Aber auch im 11. Jahrhundert findet sich im byzantinischen Verlobungsritus die gegenseitige Ringgabe. Seit dem Hochmittelalter erfolgt während einer Verlobungsfeier, dem Entschluss in absehbarer Zeit zu Heiraten, die Übergabe eines Ringes an die Braut.

Erst als sich ab dem 13. Jahrhundert eine kirchliche Vermählung immer mehr durchsetzt, gehört der Ring zum Trau-Ritus. Der Verlobungsring wird zum Trauring. Die alten Griechen und Ägypter trugen den Ehering grundsätzlich am linken Ringfinger, weil sie glaubten, dass eine Ader, die Vena Amoris, von diesem Finger aus direkt zum Herzen und somit zur dort beheimateten Liebe führe. In Italien z. B. gehört der Ehering noch heute an die linke Hand.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz trägt man den Verlobungsring als äußeres Symbol an der linken Hand. Bei der Trauung wird er als Ehering gegenseitig auf die rechte Hand gesteckt.

Zur Erinnerung wird meistens der Vorname des Partners und das Hochzeitsdatum eingraviert. Schon Im 15. und 16. Jahrhundert gab es die Zwillingsringe, von denen jeder Verlobte einen bis zur Trauung trug. Am Tag der Hochzeit wurden beide wieder zusammengefügt und die Braut trug den Zwillingsring als Ehering.


<< Edelzinn Ehewappen >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Schmuckwerks... >

Elefantenrüs... >



Aktuelle Objekte:

Renate Wegen... >

Badende o. J. >